2G-Regeln: Auch Hannover darf das Stadion voll machen

Zweitligist Hannover 96 darf als nächster Fußball-Klub sein Stadion unter 2G-Regeln wieder voll machen. Dies bestätigte die niedersächsische Landesregierung dem Tabellen-13. am Freitag. Demnach könnten zum Heimspiel gegen Schalke 04 mit Rekordtorjäger Simon Terodde am 15. Oktober 49.000 Fans kommen. Stand jetzt sind 25.000 Tickets verkauft, wie der Klub mitteilte.

„Die Entscheidung ist ein Zeichen des Vertrauens der Landesregierung gegenüber Hannover 96 sowie gegenüber unseren Zuschauern und Fans“, sagte Klubchef Martin Kind.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.