2. Liga: Nürnberg bleibt ungeschlagen

Der 1. FC Nürnberg ist nicht zu schlagen, tut sich inzwischen aber auch mit dem Gewinnen schwer. Der neunmalige deutsche Meister musste sich am Samstagabend gegen Hannover 96 mit einem 0:0 begnügen und versäumte es, zumindest vorübergehend den dritten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga zu erobern. 

Der FCN bleibt somit ligaweit die einzige Mannschaft ohne Niederlage, drei der vergangenen vier Spiele allerdings endeten unentschieden. 96 kommt im unteren Tabellenmittelfeld kaum von der Stelle.

Hannover wirkte vor 24.211 Zuschauerinnen und Zuschauern dennoch anfangs reifer in der Spielanlage. Die besten Chancen der ersten Hälfte aber hatte Nürnberg: Erik Schuranov verzog frei aus 14 Metern (33.), Mats Möller Daehli traf aus spitzem Winkel den Außenpfosten (45.). Ansonsten war das Spiel zerfahren bis unansehnlich.

Nürnberg blieb auch nach der Pause gefährlicher, besonders Möller Daehli kurbelte das Angriffsspiel an. Vor dem vermeintlichen Führungstor des eingewechselten Tom Krauß (66.) stand jedoch Nikola Dovedan hauchdünn im Abseits, der Videobeweis deckte es auf. Dovedan musste in der Schlussphase wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz (79.).

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.