1. FC Köln mit großer Impfaktion am Sonntag

Vor dem Saisonstart in der Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Köln nochmals mit Nachdruck auf die Wichtigkeit der Impfungen gegen das Coronavirus hingewiesen. “Das Impfen ist für uns der Schlüssel in eine neue Normalität mit Corona, die uns allen wieder mehr Freiheiten ermöglicht”, sagte Präsident Werner Wolf: “Voraussetzung dafür und für ein volles Stadion ist eine signifikante Impfquote. Das ist unser Ziel.”

Am Sonntag ab 14.00 Uhr werden auf den Vorwiesen im Norden des Stadions Impfstationen aufgebaut. Dort werden Impfungen mit den Impfstoffen Johnson & Johnson (ab 18 Jahren) und BioNTech (ab 16 Jahren) angeboten. Um 17.30 Uhr (DAZN) wird das erste Kölner Saisonspiel gegen Hertha BSC angepfiffen. Dort sind 16.500 Zuschauer zugelassen, der FC fährt mit wenigen Ausnahmen die “2G-Regelung”, die besagt, dass nur Geimpfte oder Genesene ins Stadion dürfen.

“So einfach wie aktuell war es noch nie, ohne Anmeldung vorbeikommen, impfen lassen, fertig”, sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle: “Nicht nur für den Profi-Sport, sondern auch für den Handel und alle anderen Großveranstaltungen ist das Impfen der entscheidende Faktor. Es ist ein starkes Zeichen, dass wir bei diesem Thema alle an einem Strang ziehen und unsere Reichweite nutzen, um alle Menschen, die noch nicht geimpft sind, dazu zu bewegen.” 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.