0:1 bei Hannover 96: HSV kassiert zweite Saisonniederlage

Nach zwölf Spielen ohne Niederlage ist der Hamburger SV im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg erstmals wieder ohne Punkte geblieben. Die Hanseaten verloren das Zweitliga-Nordderby bei Hannover 96 etwas unglücklich mit 0:1 (0:1). Für die abstiegsbedrohten Gastgeber war es unter Interimstrainer Christoph Dabrowski der erste Dreier seit acht Partien.

Das Tor für die Niedersachsen erzielte Linton Maina vor 15.000 Zuschauern in der 14. Minute per Abstauber nach einer Kontersituation. 

Die Hanseaten protestierten gegen diesen Treffer, dem nach ihrer Ansicht ein Foulspiel von Sei Muroya an Bakery Jatta vorausging. Der Videoassistent griff bei dieser Szene aber nicht ein.

Die von 4500 Fans unterstützten Gäste beherrschten insbesondere in der ersten Halbzeit das Geschehen auf dem Rasen der WM-Arena am Maschsee, kamen aber nur selten zum Abschluss. Die größte Möglichkeit vergab Robert Glatzel, dessen Kopfball in der 41. Minute nur wenige Zentimeter am 96-Tor vorbeistrich.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf wenig, der HSV gab weiterhin den Ton an. In der 63. Minute scheiterte Jatta aus kurzer Distanz am Hannoveraner Torhüter Martin Hansen. Bis in die Schlussphase hinein standen die Niedersachsen mächtig unter Druck.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.