Vertrag von Wiegers in Dresden automatisch verlängert

Durch den Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga hat sich der Vertrag von Torhüter Patrick Wiegers bei Dynamo Dresden automatisch um ein Jahr bis 2022 verlängert. Das teilten die Sachsen am Dienstag mit.

“Es ist genau das eingetreten, was ich mir bei der Unterzeichnung meines neuen Vertrages vor knapp einem Jahr vorgenommen habe: Dass wir gemeinsam den Verein wieder dorthin bringen, wo er mindestens hingehört – in die 2. Bundesliga”, sagte Wiegers, der in sein achtes Jahr bei Dynamo geht. 

Nach einem Kreuzbandriss befindet sich der 31-Jährige derzeit im Aufbau- und Reha-Training. Er wird voraussichtlich erst Ende des Jahres wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Abschied gegen Klopp: Hodgson hört bei Jugendklub Crystal Palace auf

Teammanager Roy Hodgson (73) verlässt nach vier Jahren den englischen Premier-League-Klub Crystal Palace. Das gaben die Eagles vor dem vorletzten Saisonspiel am Mittwoch gegen den FC Arsenal bekannt.

“Nach mehr als 45 Jahren als Trainer habe ich beschlossen, dass es an der Zeit ist, mich von den Strapazen des Premier-League-Fußballs zu lösen”, sagte der ehemalige Teammanager der englischen Nationalmannschaft und des FC Liverpool. Hodgsons letztes Spiel steigt am Sonntag gegen die Reds von Trainer Jürgen Klopp.

Hodgson betreut seinen Jugendklub seit 2017 und schaffte mit dem Verein aus London stets den Klassenerhalt. Im Vorjahr hatte er seinen Vertrag noch einmal bis zu diesem Sommer verlängert. Er habe jetzt das Gefühl, dass “der richtige Zeitpunkt für mich gekommen ist, von meiner Verantwortung als Vollzeit-Manager zurückzutreten”, sagte Hodgson, der die Three Lions von 2012 bis 2016 betreut hatte.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Mathe-Abi: Gündogan drückt Nürnberger Schülern die Daumen

Die Schüler*innen der Nürnberger Bertolt-Brecht-Schule konnten bei ihrem Mathe-Abitur am Dienstag auf prominente Unterstützung zählen. “Ich schicke euch ganz liebe Grüße aus Manchester”, sagte Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan in einem Video an die Abi-Klassen, “ich wünsche euch ganz, ganz viel Erfolg!”

Gündogan legte an der Schule 2011 selbst sein Abi ab – unter anderem im Leistungskurs Mathematik. “Dementsprechend weiß ich, in was für einer Situation ihr euch gerade befindet und drücke euch ganz, ganz fest die Daumen”, sagte er in dem Video: “Bleibt gesund, viel Erfolg und vielleicht mal bis bald, liebe Grüße!”

Der 30-Jährige hatte seine Profikarriere nach seinem Wechsel aus Bochum zum 1. FCN 2009 in Franken begonnen. Für seinen Wechsel nach Nürnberg sei die Möglichkeit, dort parallel sein Abi machen zu können, einer der Hauptgründe gewesen, sagte er mal. Noch heute pflegt der Profi des englischen Meister Manchester City den Kontakt in die Stadt und unterstützt etwa das Klinikum Nürnberg finanziell.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Medien: Düsseldorf will Klose als Cheftrainer

Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf ist offenbar an einer Verpflichtung von Nationalmannschafts-Rekordtorschütze Miroslav Klose (42) als Cheftrainer ab der kommenden Saison interessiert. Das berichtet der Express. Bislang gehörte der einstige Weltklassestürmer zum Trainerstab von Rekordmeister Bayern München. Chefcoach der Fortuna ist zurzeit Uwe Rösler.

Kloses Vertrag beim FC Bayern läuft im Sommer aus. “Was mit mir passiert und wo ich in der nächsten Saison sein werde, entscheide noch immer ich ganz alleine. Ich habe einen ganz klaren Plan”, sagte Klose, der vor wenigen Tagen die Prüfung zum Fußballlehrer bestanden hat, dem kicker.

Fortuna-Vorstand Klaus Allofs hatte Klose 2004 vom 1. FC Kaiserslautern zu Werder Bremen gelotst, wo der Torjäger zum Weltklassespieler reifte. Mit 16 Treffern ist Klose der WM-Rekordtorschütze. Nach seinem Karriereende bei Lazio Rom, zog es Klose 2018 als Trainer der U17 zum FC Bayern. Derzeit ist er Co-Trainer von Chefcoach Hansi Flick. Für Klose würde der Wechsel nach Düsseldorf den ersten Chefposten im Profifußball bedeuten.  

Möglich erscheint allerdings auch, dass Klose seinen derzeitigen Chef Flick zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) begleitet. Dieser gilt als Favorit auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw im Sommer.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Nach Einbruch bei Marquinhos’ Familie: Vier Verdächtige vorläufig festgenommen

Nach dem Einbruch bei der Familie des brasilianischen Fußballstars Marquinhos von Paris St. Germain sind vier Verdächtige vorläufig festgenommen worden. Die Tatverdächtigen sind zwischen 17 und 29 Jahre alt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AFP. 

Während des Ligue-1-Spiels von PSG gegen den FC Nantes (1:2) im März war sowohl bei der Familie des PSG-Kapitäns als auch im Haus von Teamkollege Angel Di Maria eingebrochen worden.

Der Einbruch fand nicht in Marquinhos’ Haus statt, sondern bei Familienmitgliedern in Yvelines, einem benachbarten Departement westlich von Paris. Der Einbruch habe in Anwesenheit der Familie mit Gewalt stattgefunden, hatte eine Quelle AFP mitgeteilt. Laut Polizei sei kein Familienmitglied dabei verletzt worden. Die Diebe erbeuteten eine Tasche sowie 1500 Euro in bar.

Im gleichen Zeitraum war auch beim Argentinier Di Maria in Neuilly, im Departement Hauts-de-Seine, eingebrochen worden. Dabei wurden Schmuck und Uhren gestohlen, seine Familie soll zum Tatzeitpunkt anwesend gewesen sein, es habe aber keine Gewalt gegeben.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch