FanQ-Umfrage: Fans freuen sich auf DFB-Pokal

Die Vorfreude auf den DFB-Pokal ist bei den Fans vier Wochen nach dem EM-Finale groß. In einer Umfrage der Voting-Plattform FanQ im Auftrag des SID gaben 73,7 Prozent der Befragten an, sich auf die erste Runde zu freuen. 85,1 Prozent fiebern dabei mit den Underdogs. Den Modus bewerten 74,8 Prozent der Fans als gut bis sehr gut. Favorit auf den Pokalerfolg ist Rekordsieger Bayern München (29,4 Prozent) vor Titelverteidiger Borussia Dortmund (25,2).

Die eine Woche später startende Bundesliga besitzt für 60,9 Prozent einen höheren Stellenwert. 17,0 Prozent der Befragten empfinden den Pokal als wichtiger, für 20,4 Prozent sind die beiden Wettbewerbe gleichgestellt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Regierung stellt Plan vor: Spaniens Fans kehren in die Arenen zurück

Spanische Sportfans kehren zur neuen Saison in die Arenen zurück. Wie Gesundheitsministerin Carolina Darias am Mittwoch bekannt gab, dürfen Fußball-Stadien künftig bis zu 40 Prozent ausgelastet werden. Bei Hallensportarten wie Handball oder Basketball sind es 30 Prozent der jeweiligen Kapazität. Ob die Zuschauer künftig nachweisen müssen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind, steht noch nicht fest. 

Eine Obergrenze soll es nicht geben, obwohl es zwischen den verschiedenen Standorten in Sachen Zuschauerkapazität deutliche Unterschiede gibt. Der FC Barcelona dürfte im Camp Nou fast 40.000 Zuschauer begrüßen, während etwa der FC Getafe “nur” 6800 Fans Einlass gewähren könnte.

Diese Regelung gilt zunächst bis zum 29. August. Der erste Spieltag der spanischen Fußballliga geht vom 13. bis 16. August über die Bühne. Es herrscht Maskenpflicht, zudem soll auf Essen und Trinken verzichtet werden.

Die abgelaufene Saison in Spaniens Profisport war aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer in den Arenen beendet worden.

SID ak ko

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Liverpool bindet auch Torhüter Alisson langfristig an sich

Der FC Liverpool hat den nächsten Leistungsträger an sich gebunden. Torhüter Alisson Becker hat einen neuen “langfristigen” Vertrag unterschrieben, wie der Klub des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp am Mittwoch bekannt gab. Medienberichten zufolge soll der neue Kontrakt des 28-jährigen Brasilianers bis 2027 laufen. Zuvor hatten  Außenverteidiger Trent Alexander-Arnold (bis 2025) und Mittelfeldspieler Fabinho (bis 2026) in Liverpool verlängert.

“Ich musste nicht lange darüber nachdenken. Wir haben in den vergangenen drei Jahren eine gemeinsame Basis aufgebaut. Ich habe großes Vertrauen in den Klub – und der Klub in mich”, sagte Alisson, der 2018 von AS Rom zu den Reds gewechselt war: “Meine Familie und ich sind hier sehr glücklich. Meine Kinder sind in England heimisch geworden.”

Alisson, 2019 FIFA-Welttorhüter, gewann mit Liverpool die Meisterschaft (2020), die Champions League (2019) und die Klub-WM (2020).

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

“Exzellenter Zustand”: Eriksen besucht seine Inter-Teamkollegen

Knapp sieben Wochen nach seinem bei der EM erlittenen Herzstillstand hat der dänische Fußball-Star Christian Eriksen erstmals seine Mannschaftskollegen bei Inter Mailand besucht. “Eriksen geht es gut, er ist in exzellentem physischen und psychischen Zustand”, schrieb der italienische Meister bei Twitter.

“Er wird weiter sein Rehaprogramm absolvieren, das von seinen dänischen Ärzten in Kopenhagen gesteuert wird”, hieß es weiter, Inter würde kontinuierlich informiert.

Inter veröffentlichte ein kurzes Video, das Eriksen beim Besuch des Trainingsgeländes zeigte. Dort lächelte er, klatsche seine Teamkollegen ab und nahm sie in den Arm. Später gab es Applaus für Eriksen. 

Ob Eriksen, der im ersten EM-Spiel der Dänen gegen Finnland (0:1) kollabierte und auf dem Platz wiederbelebt werden musste, seine Karriere bei Inter fortsetzen wird, ist allerdings noch offen. Dem Mittelfeldstar war nach der Herzattacke ein Defibrillator eingesetzt worden. 

Bei Untersuchungen soll nun herausgefunden werden, ob Eriksen den Defibrillator weiterhin benötigt oder ob er entfernt werden kann. Davon hängt die Spielgenehmigung für den 29-Jährigen für die Serie A ab. Unabhängig davon wird Eriksen noch mindestens sechs Monate pausieren müssen, um wieder in Form zu kommen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Sandhausen löst Vertrag mit Pena Zauner auf

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat den Vertrag mit Enrique Pena Zauner in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Das gab der Klub am Mittwoch bekannt. Der 21-Jährige war zur Saison 2019/20 von der U19 von Borussia Dortmund nach Sandhausen gewechselt, der Vertrag wäre noch bis zum Ende der laufenden Spielzeit gültig gewesen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch