Europa League: Englisches Finale zwischen United und Arsenal rückt näher

Das englische Finale in der Europa League zwischen Manchester United und dem FC Arsenal rückt näher. Der Rekordmeister setzte sich im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Granada mit 2:0 (1:0) durch und zog nach dem 2:0 im Hinspiel ebenso ins Halbfinale ein wie Arsenal mit Nationaltorhüter Bernd Leno.

Ohne ihren an Malaria erkrankten Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang gewannen die Gunners nach einem 1:1 im Hinspiel bei Slavia Prag überraschend deutlich 4:0 (3:0) und treffen nun auf den FC Villarreal, der gegen Dinamo Zagreb 2:1 (2:0) gewann (Hinspiel: 1:0). Manchester kämpft gegen den dreimaligen italienischen Meister AS Rom um den Finaleinzug. Die Römer kamen gegen Ajax Amsterdam zu einem 1:1 (0:0), das genügte nach dem 2:1 im ersten Vergleich in den Niederlanden.

Edinson Cavani (6.) sorgte in Manchester früh für klare Verhältnisse. Gäste-Spieler Jesus Vallejo unterlief zudem ein Eigentor (90.). In Prag legte Arsenal ebenfalls einen Blitzstart hin. Nicolas Pepe (18.), Alexandre Lacazette (21., Foulelfmeter) und Bukayo Saka (24.) schockten die Gastgeber. Lacazette erhöhte im zweiten Durchgang (77.).

In Rom brachte Brian Brobbey (49.) die Gäste in Führung. Der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko (72.) glich aus. Der Ex-Dortmunder Paco Alcacer (36.) und Gerard Moreno (43.) trafen für Villarreal. Mislav Orsic (74.) verkürzte für Zagreb.

Die Halbfinals werden am 29. April und 6. Mai ausgetragen. Das Endspiel findet am 26. Mai in Danzig statt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Corona-Quarantäne für Hertha BSC – Absage der Spiele gegen Mainz, Freiburg und Schalke beantragt

Corona-Alarm bei Hertha BSC: Der Hauptstadt-Klub muss nach dem nächsten positiven Test als erster Fußball-Bundesligist in komplette Quarantäne und kann in der anstehenden englischen Woche nun nicht am Abstiegskampf teilnehmen – der Verein hat bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Absetzung der wegweisenden Spiele beim FSV Mainz 05 am Sonntag sowie gegen den SC Freiburg (21. April) und bei Schalke 04 (24. April) beantragt.

Das bestätigte die Hertha am Donnerstagabend. Nach Trainer Pal Dardai, Co-Trainer Admir Hamzagic und Offensivspieler Dodi Lukebakio wurde am Donnerstag auch noch Marvin Plattenhardt positiv getestet. Für die Mannschaft und den Trainerstab gilt mit sofortiger Wirkung eine 14-tägige häusliche Quarantäne. Wie die zuvor bereits getesteten ist auch Plattenhardt symptomfrei und wurde umgehend von der Gruppe separiert.

“Wir hatten nach Rücksprache mit unserem Hygienebeauftragen bereits in der letzten Länderspielpause die Hygienemaßnahmen nochmal verschärft und damit auch die Hoffnung, dass der positive Corona-Test von Rune Jarstein ein Einzelfall bleibt. Leider hat sich das nicht bestätigt”, sagt Sportdirektor Arne Friedrich: “Aufgrund der aufgetretenen Fälle sind wir nun zu einer 14-tägigen häuslichen Quarantäne gezwungen. Das ist aus gesundheitlicher Sicht der absolut richtige Schritt. Aus sportlicher Sicht trifft uns das natürlich, denn wir haben nun im Kampf um den Klassenerhalt im Mai sechs Bundesliga-Spiele bis zum Saisonende am 22. Mai zu absolvieren.”

Nach unmittelbarer Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Charlottenburg-Wilmersdorf sollten sich Mannschaft, Trainerteam und enge Mitarbeiter um den Kader nach dem Training am Donnerstag eigentlich in eine behördlich angeordnete Isolation begeben. Alle beteiligten Personen sollten zunächst bis zum 28. April ein gemeinsames Quartier beziehen, das sie zu Trainingseinheiten und Spielen aber hätten verlassen dürfen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Hertha in Quarantäne: Absage der Spiele gegen Mainz, Freiburg und Schalke beantragt

Hertha BSC muss nach dem nächsten Coronafall als erster deutscher Fußball-Erstligist in komplette Quarantäne und wird damit zu den anstehenden drei Ligaspielen nicht antreten können. Das bestätigte der Klub am Donnerstagabend. Die Hertha habe bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) nicht nur die Absetzung des wegweisenden Kellerduells beim FSV Mainz 05 am Sonntag beantragt, auch die Spiele gegen den SC Freiburg (21. April) und bei Schalke 04 (24. April) sind betroffen.

Nach Trainer Pal Dardai, Co-Trainer Admir Hamzagic und Offensivspieler Dodi Lukebakio wurde am Donnerstag auch noch Marvin Plattenhardt positiv getestet. Für die Mannschaft und den Trainerstab gilt mit sofortiger Wirkung eine 14-tägige häusliche Quarantäne.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Bild: Keine Einigung zwischen Eintracht Frankfurt und Rangnick

Nach den offiziell feststehenden Abgängen von Sportvorstand Fredi Bobic und Trainer Adi Hütter werden rund um den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt zahlreiche prominente Namen als mögliche Nachfolger gehandelt. Ralf Rangnick soll nach Bild-Informationen aber aus dem Rennen für beide Posten sein. Das sei das Ergebnis nach einem Treffen von Rangnick und Eintracht-Aufsichtsrats-Boss Philip Holzer sowie dessen Gremiumsmitglied Stephen Orenstein, schrieb die Bild.

Als Sportchef sind laut verschiedenen Medien auch Markus Krösche (RB Leipzig) und der frühere Bundesliga-Profi Igli Tare (Lazio Rom) im Gespräch.

Bei den Trainern drehen sich die Spekulationen um Sandro Schwarz (Dynamo Moskau), Roger Schmidt (PSV Eindhoven), Oliver Glasner (VfL Wolfsburg), Daniel Farke (Norwich City) und Gerardo Seoane (Young Boys Bern).

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Aubameyang an Malaria erkrankt

Pierre-Emerick Aubameyang vom FC Arsenal ist an Malaria erkrankt, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung. Der ehemalige Topstürmer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund machte die Erkrankung bei Instagram öffentlich und stellte ein Bild von sich selbst im Krankenhaus dazu.

“Ich habe diese Woche ein paar Tage im Krankenhaus verbracht, aber jetzt fühle ich mich täglich besser”, schrieb der 31-Jährige. Die Erkrankung hat sich der Gabuner offenbar bei einer Länderspielreise zugezogen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch