Was Fever Pit’ch veröffentlicht hat

Coutinho nach Bundesliga-Debüt von Lewandowski beeindruckt

Bei seinem Debüt in der Fußball-Bundesliga für Rekordmeister Bayern München hat Philippe Coutinho vor allem Torjäger Robert Lewandowski beeindruckt. “Er ist eine Legende”, sagte der brasilianische Neuzugang nach seiner Premiere für die Münchner in der zweiten Halbzeit beim 3:0 (1:0) bei Schalke 04: “Ich bin erst drei, vier Tage hier, aber ich habe seine Qualität schon im Training gesehen.”

Lewandowski hatte das Spiel mit drei Toren (20./Foulelfmeter, 50. und 75.) quasi im Alleingang entschieden und mit dem ersten Saisonsieg im zweiten Anlauf einen Fehlstart des Titelverteidigers verhindert. Mit seinem ersten Bundesliga-Einsatz nach der Einwechselung in der 57. Minute war Coutinho “sehr glücklich. Wir haben das Spiel gewonnen, es war ein sehr schöner Abend”.

Die Bayern haben den 27-Jährigen vom FC Barcelona zunächst für ein Jahr für 8,5 Millionen Euro ausgeliehen und eine Kaufoption für 120 Millionen Euro. Erst am Dienstag hatte er erstmals in München trainiert.

Trainer Niko Kovac war mit der Premiere des Brasilianers “außerordentlich zufrieden”. Nach der kurzen Vorbereitung wegen der Teilnahme an der Copa America könne man “gar nicht erwarten, dass er schon high level spielt”, sagte Kovac, “man konnte sehen, welche Fähigkeiten er am Ball hat. Wenn er den Fitnessstand wie die anderen erreicht, bin ich überzeugt, dass er uns sehr helfen kann.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Chemnitzer FC setzt Zeichen gegen rechte Fanszene

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat nach dem 2:2 bei Bayern München II ein Zeichen gegen die rechte Fanszene gesetzt. Die Mannschaft von Trainer David Bergner ging nach der Partie am Samstag aus Protest nicht zum Fanblock. Der Verein teilte dazu mit: “Grund dafür sind Äußerungen aus dem Gästeblock während der zweiten Halbzeit, die der Chemnitzer FC mit all seinen handelnden Personen als widerlich empfindet und auf das Äußerste ablehnt.”

Weiter hieß es: “Bedrohungen und Aussagen wie ‘Thomas Sobotzik, du Judensau’ oder ‘Daniel Frahn ist wenigstens kein Neger’ dürfen in unserer Gesellschaft keine Akzeptanz haben.” Rechtliche Schritte und Konsequenzen werden derzeit vom Klub überprüft.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte es viel Wirbel um den CFC gegeben. Der Klub hatte seinem umstrittenen Kapitän Daniel Frahn wegen angebliche Nähe zur rechtsextremistischen Szene gekündigt, nachdem sich dieser beim Auswärtsspiel in Halle im Gästeblock mit entsprechenden Gruppierungen aufgehalten hatte. Frahn selbst beteuerte, dass er kein Nazi sei, und klagt gegen seinen fristlosen Rauswurf.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

1:1 gegen Valladolid: Real verpasst zweiten Saisonsieg

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat einen Traumstart in die neue Saison der Primera Division verpasst: Am zweiten Spieltag kamen die Königlichen über ein 1:1 (0:0) gegen Real Valladolid nicht hinaus. Vor Wochenfrist hatte es ein 3:1 bei Celta Vigo gegeben.

Karim Benzema (83.) traf zum 1:0 für Real, doch Sergio Guardiola Navarro (89.) schoss den Ausgleichstreffer. Real, das mit dem 2014er-Weltmeister Toni Kroos in der Anfangsformation angetreten war, biss sich an der Abwehr der Gäste trotz drückender Überlegenheit immer wieder die Zähne aus. 100-Millionen-Mann Gareth Bale stand wiederum in der Anfangsformation der Madrilenen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Lewandowski führt Bayern mit Dreierpack zum ersten Sieg – Coutinho-Premiere

Mit einem Dreierpack hat Robert Lewandowski Bayern München zum ersten Saisonsieg geführt und einen Fehlstart des Rekordmeisters verhindert. Der polnische Torjäger bescherte dem Titelverteidiger im Alleingang ein 3:0 (1:0) bei Schalke 04. Nach dem enttäuschenden 2:2 zum Auftakt gegen Hertha BSC setzten die Münchner mit dem 15. Sieg im 18. Duell eine eindrucksvolle Erfolgsserie fort: Seit 2010 haben sie nicht mehr gegen die Königsblauen verloren.

Schalke wartet dagegen auch unter dem neuen Trainer David Wagner seit mehr als sieben Monaten auf einen Heimsieg: Seit dem 2:1 am 20. Januar gegen den VfL Wolfsburg haben die Gelsenkirchener kein Bundesligaspiel mehr in der heimischen Arena gewonnen.

Lewandowski, der schon gegen Berlin beide Tore erzielt hatte, entschied die Partie: Erst verwandelte der 31-Jährige souverän einen Foulelfmeter (20.), dann zirkelte er einen Freistoß aus 20 Metern in den Winkel (50.). Schließlich verwertete er eine Vorlage von Kingsley Coman (75.). Schalke-Torwart Alexander Nübel, der erstmals gegen seinen möglichen neuen Arbeitgeber spielte, war bei allen Treffern machtlos. In der 82. Minute hatte Schalkes Guido Burgstaller mit einem Pfostenschuss Pech.

Bayerns neuer Star Philippe Coutinho, der erst am Dienstag zum ersten Mal in München trainiert hatte, saß wie angekündigt zunächst auf der Bank. In der 57. Minute wechselte Trainer Niko Kovac den Brasilianer ein – ebenso wie Bundesliga-Rückkehrer Ivan Perisic. 

Schon mit dem Anpfiff gab der französische Weltmeister Lucas Hernandez sein Debüt in der Dreier-Abwehrkette – neben Niklas Süle und seinem Landsmann Benjamin Pavard. Wagner setzte bei seinem Heimdebüt als Schalke-Trainer auf dieselbe Startelf wie beim 0:0 zum Auftakt bei Borussia Mönchengladbach. 

“Rotzfrech” hatte der UEFA-Cup-Sieger von 1997 sein Team gegen den Rekordmeister sehen wollen. Die Schalker attackierten früh, eroberten auch immer wieder den Ball schon in der Münchner Hälfte, wussten aber nichts damit anzufangen. 

So brauchten die Bayern eine Standardsituation, um zur ersten Torchance zu kommen: Lewandowski scheiterte mit einem Kopfball am stark reagierenden Nübel. Zwei Minuten später war der U21-Vizeeuropameister gegen den Polen allerdings machtlos, als Lewandowski den Elfmeter nach Jonjoe Kennys Foul gegen Coman souverän verwandelte.

Mit der Führung im Rücken kombinierten die Bayern sicherer und übernahmen die Spielkontrolle. Kovac zog David Alaba zurück und bildete eine Vierer-Abwehrkette. Die Schalker Attacken wurden zaghafter. Außer einer Chance für Corentin Tolisso (43.) brachte die Münchner Überlegenheit vor der Pause aber wenig.

Erst nach dem 0:2 wurden die Gastgeber wieder aggressiver und kamen zu nennenswerten Chancen. Zweimal forderten die Schalker vehement Elfmeter – als Pavard (56.) und Perisic (63.) den Ball an die Hand bekamen. Doch Schiedsrichter Marco Fritz ließ weiterspielen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Hamann lobt Coutinho: “Einer der besten Zehner”

Für Sky-Experte Dietmar Hamann ist der neue brasilianische Star Philippe Coutinho eine tolle Verstärkung für den deutschen Fußball-Meister Bayern München. “Von seiner Übersicht und von seinem Passvermögen ist er einer der besten Zehner der Welt”, sagte Hamann am Samstag vor dem Spiel des FC Bayern am Abend bei Schalke 04.

Man müsse “ein System finden, wo er auf der Zehn spielt”. Die einzige Achillesferse der Bayern sei die Sechs. “Ich glaube nicht, dass du auf Dauer mit Thiago und Martinez bestehen kannst”, urteilte der ehemalige Nationalspieler und langjährige Liverpool-Profi Hamann.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch